Gibt es bald eine eigene Apple Suchmaschine?

Rate this post

Wie schon seit längerem bekannt ist, hat Apple eigene Crawler, die Daten und Sta­tis­tiken von Webseiten sammeln. Offiziell geschieht dies laut eigenen Aussagen nur zu Gunsten der eigenen Produkte Siri und Spotlight Sug­ges­tions. Doch Such­ma­schinen-Experten und Beob­achter vermuten dahinter mehr. Plant Apple etwa eine eigene Such­ma­schine auf den Markt zu bringen?

Schon seit Mitte 2014 gibt es Gerüchte, dass Apple im Sinn hat, eine eigene Such­ma­schine auf den Markt zu bringen, welche sich seither auch hart­näckig halten. Grund für die Gerüchte war, dass SEOs und Webmaster in den Logfiles Spuren eines neuen eigen­stän­digen Apple Crawlers entdecken. Lange konnte Apple die Existenz des eigenen Crawlers nicht geheim halten und bestä­tigte schließlich. Es wurde dann auch eine eigene Webseite ein­ge­richtet, die über die Existenz des Crawlers Auf­schluss geben soll und seine Tätigkeit erklären soll.

Auf dieser Webseite findet sich folgende Erklärung. Frei aus dem Eng­li­schen übersetzt, ist dort zu lesen, dass der Applebot der fir­men­eigene Crawler aus dem Hause Apple ist und nur dazu dient, die Produkte Siri und Spotlight mit Daten zu versorgen. Außerdem wird angemerkt, dass der Crawler die robots.txt Datei und die robots Meta Tags respektiert.

 

Dennoch bleibt die Frage. Arbeitet Apple An einer eigenen Suchmaschine?

Dass die Ein­führung eines eigenen Crawlers der erste Schritt zu einer eigenen Such­ma­schine ist, mag zwar stimmen, doch dass Apple ernsthaft im Sinn hätte, eine eigen­ständige Such­ma­schine neben Google und Bing auf­zu­bauen, ist wohl eher unwahr­scheinlich. Obwohl das Unter­nehmen über ein enormes Fir­men­ver­mögen verfügt, wären doch Inves­ti­tionen im Bereich von mehreren Mil­li­arden US-Dollar notwendig, um die Tech­no­logie von Google zu kopieren oder zu über­treffen. Vorteile hätte eine eigene Such­ma­schine für Apple mit Sicherheit, denn das Kern­ge­schäft von Apple – der Verkauf von Hardware, Notebooks, Tablets und Smart­phones – ließe sich wohl sehr gut mit einer eigenen Such­ma­schine ver­knüpfen. Alle Geräte könnten stan­dard­mäßig ab Werk die neue Such­ma­schine verwenden. So könnte dank der enormen Ver­kaufs­zahlen der Apple-Produkte eine neue Such­ma­schine schnell ver­breitet und bekannt gemacht werden. Auch eigene Produkte und Stores könnte man in einer fir­men­ei­genen Such­ma­schine prominent platzieren.

 

Wie man sieht, hätte ein solcher Schritt für Apple mit Sicherheit einige Vorteile, doch nur weil jüngst ein eigener Crawler das Internet für Apple durch­forstet, kann noch nicht davon aus­ge­gangen werden, dass das US-Unter­nehmen auch bald eine eigene Such­ma­schine auf den Markt bringen wird. Aller­dings ist bei Apple soetwas nie aus­zu­schließen. Wir werden jeden­falls dran­bleiben und über neueste Ent­wick­lungen informieren.