Google verändert Such­ma­chi­nen­op­ti­mierung in der Zukunft

Rate this post

Suchmaschinen­optimierung ist ein wichtiger Teil jedes Marketing-Konzepts. Im Internet bzw. über die Such­ma­schinen gefunden zu werden, ist für viele Unter­nehmen und Dienst­leister essen­tiell, denn nur so können sie Ihre Produkte oder Angebote einer großen Öffent­lichkeit prä­sen­tieren und Kunden gewinnen. Gerade im Bereich SEO-Texte hat sich in den letzten Jahren einiges getan und wei­ter­ent­wi­ckelt. Wo man früher noch mit Keyword-Texten gute Rankings erreichen konnte, zählen heute hoch­wertige Inhalte, die dem Leser einen Mehrwert bieten. Die Qualität von Texten wird von Google mit Hilfe von soge­nannten On Page-Sta­tis­tiken wie Ver­weil­dauer, Absprungrate und vielem mehr ermittelt.

 

Inhalte werden wieder wichtiger für Suchmaschinenoptimierung

In den letzten Monaten gab es wieder Bestre­bungen von Google den Content und deren Qualität in den Vor­der­grund zu rücken und hoch­wertige Texte zu belohnen. Texte, die den Lesern keinen Mehrwert bieten und nur aus einer Anein­an­der­reihung von Keywords bestehen, wurden hingegen abge­wertet. Der Leitsatz „Content ist King“ hat wieder mehr Gewicht bekommen.

Google und Apple haben sich für die Zukunft überlegt, dass auch Apps und deren Inhalte durch­sucht werden sollen/ könne. Dazu muss aller­dings die Such­ma­schine direkt im Betriebs­system inte­griert sein. Genau dies soll dann auch der nächste Schritt von Google werden. User suchen somit nicht mehr nur die Inhalte im Netz ab, sondern auch solche direkt im Gerät. Apple möchte dieses Vorhaben mit der für iOS 9 ange­kün­digten eigenen Apple-Such­ma­schine umsetzen.

Vorteile bringt diese Inte­gration in das Gerät für das Tracking von Such­ver­halten und zur besseren Abschätzung, ob Inhalte Mehrwert haben oder nicht. Apple bei­spiels­weise will in einem eigenen Algo­rithmus tracken wie sehr sich ein User mit den Inhalten einer über die Such­ma­schine gefun­denen Seite beschäftigt. Diese Ergeb­nisse werden dann in der Folge wieder für die Ranking-Zusam­men­stellung herangezogen.

Damit wird der Content und die User-Expe­rience noch mehr in den Vor­der­grund gestellt und hoch­wertige Texte werden in Zukunft die Rankings mehr beein­flussen als bisher. Neben vielen Web­mastern, die seit Jahren gute Inhalte liefern, werden auch die User sehr von den Neue­rungen pro­fi­tieren, da sie bessere Such­ergeb­nisse geliefert bekommen.

 

In diesem Sinne: Ein schönes Restwochenende!