Werden Mentions zukünftig ein Ranking-Faktor?

Rate this post

Da sich das Jahr immer mehr dem Ende neigt und dies wohl unser letzter Blog­ar­tikel für dieses Jahr sein wird, haben wir uns für den heutigen Artikel vor­ge­nommen, einen Blick in die Zukunft im Bereich Link­building zu werfen. Wir stellen uns – wie viele andere SEOs und Webmaster – die Frage, ob auch nicht verlinkte URLs in Zukunft mit in das Google Ranking ein­fließen werden und somit neuer Ranking-Faktor werden?

 

John Müller äußerst sich zum Thema Mentions als Ranking-Faktor

Wie in unserem letzten Blog­ar­tikel zu lesen war, gibt es über 200 ver­schiedene Faktoren, die das Google Ranking positiv oder negativ beein­flussen. Johannes Müller von Google, hat eine „klare“ Antwort auf die Frage, ob Mentions in Zukunft auch in das Ranking mit ein­fließen werden.

Er meinte, dass es klar sei, das Google auch mit Mentions arbeitet, jedoch könnten sie nicht wie verlinkte URLs ins Ranking mit­ein­be­zogen werden. Für eine Inde­xierung eines Links braucht es aktuell ein Follow-Attribut, es wäre zum jetzigen Zeitpunkt nach Aussagen von Müller „viel zu aufwändig und zu schwer“ eine No-follow- Ver­linkung ins Ranking auf­zu­nehmen und diese glei­cher­maßen oder viel­leicht sogar in abge­schwächter Form gegenüber einer Do follow-Ver­linkung zu werten. Für Unter­nehmen kann es trotzdem von großer Bedeutung sein in Beiträgen oder auf anderen Webseiten „nur“ erwähnt zu werden. Wenn die URL eines Unter­nehmens auf einer populären Website genannt wird, kann das durchaus indirekt zu einer Ver­bes­serung des Rankings führen. Bei­spiels­weise weil andere User auf das Unter­nehmen auf­merksam werden und viel­leicht in weiterer Folge einen Backlink setzen.

John Müller hat auf die Frage, ob es immer noch so sei, dass nicht verlinkte Mentions keinen Ranking-Effekt haben, folgendes geant­woret: „Ja, wenn die URL´s als Text & ohne Links gefunden werden.“

Da man die Aussage von Müller so oder so verstehen kann, bleibt wohl weiter abzu­warten, wie sich das ganze ent­wi­ckeln wird.

Unsere Meinung: Im Grunde würde es durchaus Sinn machen, auch Mentions mit in das Ranking ein­zu­be­ziehen. Technisch sollte dies für Google eigentlich keine große Her­aus­for­derung dar­stellen. Aller­dings wird es wohl schwie­riger sein positive und negative Mentions aus­ein­ander zu halten. Im Grunde wäre es dann ja so, dass ein Unter­nehmen, dass überall im Netz negativ erwähnt wird, Vorteile im Ranking hätte. Dies sollte natürlich nicht so sein. Zusätzlich wären Mentions noch leichter zu erzeugen, was das Link­building nur auf eine andere Stufe stellen würde. Im Grunde bleibt nur abzu­warten. Wir denken, Google hat sich sicher schon Gedanken dazu gemacht und viel­leicht auch schon ein paar erste interne Tests gemacht, wie sich das Ranking verändern würde, würde man zukünftig auch Mentions mit in das Google Ranking einbeziehen.