Twitter-Inte­gration – Ranking-Faktoren für Tweets?
Bewertung

Heute melden wir uns mal nicht am Freitag, sondern mit dem Wort zum Sonntag. In unserem heutigen Blog­ar­tikel wollen wir uns einem sehr aktuellen Thema im Bereich Suchmaschinen­optimierung widmen und die Ranking-Signale für Tweets genauer betrachten. Social Media Marketing spielt eine zunehmend große Rolle und nicht zu guter Letzt deswegen hat Google ange­kündigt, zukünftig auch Tweets in den Such­ergeb­nissen anzu­zeigen. Viele fragen sich nun, unter welchen Gesichts­punkten die Reihung erfolgen wird? In den nach­fol­genden Zeilen wollen wir versuchen, diese Frage zu beant­worten.

 

Ranking-Faktoren für Tweets in den Such­ergeb­nissen?

Bereits Anfang Februar wurde bekannt, dass Google künftig Tweets in den Such­ergeb­nissen anzeigen wird bzw. diese einbinden will. Dazu erhält Google von Twitter direkten Zugriff auf die Twitter Firehose-Schnitt­stelle und kann somit auf alle über Twitter ver­öf­fent­lichten Tweets zugreifen. Wie bereits den meisten Usern bekannt ist, verwendet Google für das orga­nische Ranking eine Vielzahl an unter­schied­lichen Kriterien. Nach welchen Punkten werden aber nun die Tweets gelistet? Wie bekannt wurde, werden die meisten Ranking-Kriterien wohl von Twitter selbst stammen.

 

Die vier Ranking Faktoren

 

Trend­stärke:

Unter der Trend­stärke versteht man die Aktua­lität eines Tweets bzw. die globale Ver­breitung eines Themas. Um die Trend­stärke zu ermitteln, wird auf die ver­wen­deten Hash-Tags und Keywords geachtet bzw. diese aus­ge­wertet. Dieser Ranking-Faktor wird wohl einer der wich­tigsten sein. Gerade bei einem enormen Anstieg eines Keyword-Auf­kommens (z.B. Erdbeeben, Tod eines Pro­mi­nenten) kann sich das Ranking kurz­fristig und schnell ändern.

 

Tweet­stärke:

Bei der Tweet­stärke wird die Zahl der Leute, die ihn gesehen oder geteilt haben, gemessen. Je mehr Klicks, Favoriten oder Impres­sionen ein Tweet hat, desto stärker ist er.

 

Nut­zer­stärke:

Die Nut­zer­stärke ergibt sich aus der Anzahl von Twitter-Followern eines Users. Dabei wird auch das Ver­hältnis von Followern und Following ein­be­zogen.

 

Link­stärke:

Dies ist wohl der einzige Ranking-Faktor für Tweets, der über Twitter hin­ausgeht. Hier wird die Anzahl der Klicks zu einer Seite aus Twitter heraus gemessen.

 

Fazit:

Die oben genannten Ranking-Faktoren für Tweets werden mit größter Wahr­schein­lichkeit für das Ranking der Tweets her­an­ge­zogen werden. Dies hat zum einen den Grund, dass diese Daten in der Firehose-API zur Verfügung stehen und es sich auch innerhalb von Twitter bereits um beliebte Ranking-Faktoren handelt. Es könnte aber durchaus sein, dass Google diese Liste noch durch eigene Ranking-Faktoren ergänzt. Genaues kann man noch nicht sagen, aber wohl in Kürze werden sich erste Tendenzen zeigen. Jeden­falls ist es ein sehr span­nendes Thema, das vor allem für alle auf Twitter aktiven Unter­nehmen noch zu einem wichtigen Marketing-Thema werden kann.