Wie lange dauert es, bis das Link­building erste Wirkung zeigt?

5/5 - (4 votes) 

Heute melden wir uns nach laaanger Zeit ohne Posting mit einem inter­es­santen Artikel zum Thema „Link­building“ zurück. In den letzten Monaten hat sich einiges getan. Wir sind im Herbst in unser neues Büro umgezogen und konnten in den letzten Monaten viele neue inter­es­sante Projekte starten. Das letzte Jahr war für uns sehr spannend, aller­dings auch – gerade in den Herbs­mo­naten – oft sehr stressig. Bei den vielen anste­henden Arbeiten rückte leider unser Blog meist etwas in den Hin­ter­grund. Wir haben uns für das neue Jahr aller­dings fest vor­ge­nommen, wieder öfter über Tipps, Tricks und News aus der Welt des Online Mar­ke­tings zu berichten.

Heute wollen wir uns einer Frage widmen, die gerade für Neukunden sehr inter­essant sein wird. Oft stellt sich nämlich die Frage nach dem ROI einer Off Page Optimierung bzw. wie lange es in etwa dauert, bis die erstellten Links auch tat­sächlich Wirkung zeigen.

Auch wenn wir es gerne würden, ist diese Frage leider nicht wirklich umfassend zu beant­worten. Die Wirkung eines Backlinks hängt sehr stark vom Wett­be­werbs­umfeld und dem Status Quo einer Website ab. Zusätzlich ist der Algo­rithmus von Google sehr komplex und viel­schichtig, weshalb sich ver­bind­liche Aussagen nur sehr schwer treffen lassen. Wir können hierzu lediglich aus unserer Erfahrung mit eigenen und Kun­den­pro­jekten berichten.

 

Wie wirken Backlinks eigentlich?

Auch wenn es die meisten unserer Kunden nicht gerne hören, so müssen wir ihnen dennoch meist etwas die Luft aus den Segeln nehmen und mitteilen, dass Backlinks nicht sofort nach ihrer Erstellung Wirkung zeigen. Die Such­ma­schinen müssen den Backlink erst „entdecken“ und bewerten. Erst dann wird der Backlink in das Ranking ein­be­zogen. Es kommt auch sehr auf die link­ge­bende Seite an. Je höher deren Sicht­barkeit umso schneller wird Google den Link entdecken. Eine Studie, welche unter moz.com ver­öf­fent­licht wurde zeigt, dass ein Link durch­schnittlich ca. 10 Wochen Zeit braucht, um tat­sächlich Einfluss auf das Ranking einer Website zu nehmen. Aus diesem Grund haben auch ältere Websiten meist Vorteile gegenüber jüngeren. Neben dem Domai­nalter ist auch ein gefes­tigtes Link­profil ein unglaub­licher Vorteil, den oft nur eta­blierte Websiten vorweisen können.

 

Warum bewegt sich bei den Top-Posi­tionen weniger?

Oft ist es so, dass man bei höheren Rankings (> Position 30) relativ schnell Ver­bes­se­rungen sehen kann. Dies ist meist auch logisch, da die Websiten auf den hinteren Posi­tionen meist wenig oder gar nicht optimiert sind. Arbeitet man an der eigenen Website, kann man diese Mit­be­werber schnell hinter sich lassen. Daher ist es um ein Viel­faches einfacher von Position 100 auf Platz 20 zu kommen, als von Platz 5 auf Platz 4. Erfah­rungs­gemäß verändert Google seine Top 10 nur recht selten. Um innerhalb der Top 10 Plätze gut zu machen, muss man meist deutlich besser sein als die Mit­be­werber. Zusätzlich will Google durch gewisse Filter auch bewusst vermeiden, dass neue Websiten einfach und schnell gute Rankings erreichen können.

 

Welche Faktoren beein­flussen die Qualität eines Backlinks?

Nicht nur der Backlink selbst bzw. die link­ge­bende Website sind für die Qualität maßgebend, auch das Themen- und Wett­be­werbs­umfeld spielt eine große Rolle. In der folgenden Auf­listung wollen wir einen kurzen Überblick geben, welche Faktoren für die Stärke eines Backlinks ent­scheidend sind.

 

The­men­umfeld & Mitbewerber

In manchen Branchen bewegt sich das Ranking ständig. Meist handelt es sich dabei um stark umkämpfte bzw. über­op­ti­mierte Bereiche (bei­spiels­weise Kredite, Ver­si­che­rungen usw.). Auch in den Bereichen, wo Aktua­lität besonders wichtig ist (Nach­richten, Wetter usw.), ändern sich die Rankings nahezu täglich.

In anderen Bereichen passiert hingegen nur selten etwas. Meist sind Websiten mit hohem Domai­nalter an den vorderen Posi­tionen. Gerade in diesen Branchen kann die Optimierung der Website als Neu­ein­steiger sehr frus­trierend sein. Trotz ordent­licher On- und Off Page Optimierung steht man nur auf Seite 2 der Such­ergeb­nisse. Hier heißt es Ruhe bewahren und Geduld zeigen. Hat man hier durch kon­ti­nu­ier­liche Arbeit an der Seite aller­dings eine Top-Position erreicht, wird man sie auch über einen längeren Zeitraum behalten können.

 

Trust & Historie

Google misst jeder Seite ein gewisses Maß an Vertrauen zu. Dieser Trust kann bei­spiels­weise dazu führen, dass neue Unter­seiten schon recht schnell sehr gut gerankt werden, obwohl sie selbst eigentlich keine Backlinks haben. Da Google der Website bereits vertraut, werden keine Filter aktiv, die einem guten Ranking mög­li­cher­weise ent­ge­gen­stehen könnten.

 

Aktua­lität

Google liebt aktuelle Websiten. Kommen ständig neue Inhalte hinzu, ist dies für Google ein Zeichen, dass die Website regel­mäßig gewartet und deren Inhalte aktuell gehalten werden. Grund­sätzlich ist dies für alle Websiten positiv. In bestimmten Bereichen wird die Aktua­lität einer Website aller­dings stärker ins Ranking mit­ein­be­zogen als in anderen Themenfeldern.

 

Kon­kurrenz

Wenn sich bei kon­ti­nu­ier­licher Suchmaschinen­optimierung dennoch keine Erfolge ein­stellen, kann dies auch daran liegen, dass die Kon­kurrenz ebenfalls an ihrer Website arbeitet. Hier macht ein einzelner Backlink meist keinen großen Unter­schied. Es ist deshalb immer wichtig, fort­laufend an der eigenen Site zu arbeiten. Man darf nicht vergessen, dass auch das Halten eines Rankings bereits ein Erfolg sein kann.

 

Geschwin­digkeit des Linkaufbaus

Ein wichtiger Indikator für die Bewertung des Link­profils ist auch die Geschwin­digkeit, mit der eine Website Links generiert oder verliert. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass kon­ti­nu­ierlich am Lin­kaufbau gear­beitet wird, denn das Wegfallen von Links kann dra­ma­tische Aus­wir­kungen auf die Rankings haben. Auch auf­fällige Link­zu­wächse (z.B. 1 Monat 50 neue Links, nächster Monat gar keine und im dar­auf­fol­genden Monat wieder 100 neue Links) sollten unbedingt vermieden werden.

Dies war ein kleiner Überblick über die Wirkung und Bewertung von Backlinks. Als Grund­regel sollte man beachten, dass Links kon­ti­nu­ierlich aufgebaut werden sollten und erst nach mehreren Wochen tat­sächlich ihre volle Wirkung entfalten.